Foto : Christiane Slawik

Unser Ausbildungsangebot :

Wir bieten keine schnellen Lösungen, sondern zeigen Ihnen einen Weg mit dem Sie und Ihr Pferd wachsen können. Vom Youngster bis zum Korrekturpferd, jedes Reiter-Pferdepaar ist bei uns unabhängig vom Ausbildungsstand und der Pferderasse herzlich willkommen.

 

UNTERRICHT :

 

Als mobiler Reitlehrer bin ich im Raum Karlsruhe, Rastatt, Frankfurt, Freiburg, Saarland und im Elsass unterwegs und komme auch gerne zu Ihnen.

 

LEHRGÄNGE :

 

Ich gebe Lehrgänge im In- und Ausland und gerne auch bei Ihnen, sofern 6 bis 8 Teilnehmer vor Ort sind. Es können 2 oder 3 Tagskurse veranstaltet werden.

VORTRÄGE :

 

Sie möchten mehr über die Ecole de Légèreté erfahren ? Wir bieten kommentierte Auftritte und Vorträge zu verschiedenen Themen an.

 

Unser Ausbildungskonzept :

1999 nahmen wir am ersten Lehrgang mit Philippe Karl teil und waren sofort begeistert von seinem logischen und pferdegerechten Konzept. 5 Jahre später gründete Philippe Karl die Ecole de Légèreté (Schule der Leichtigkeit). Er ist einer der mutigsten Kritiker der heutigen Ausbildungsmethoden und zählt zu den Bewahrern der klassischen Reitkunst. Er hat unseren Blick für gutes Reiten geschult und uns Lösungswege für normale und schwierige Pferde aufgezeigt. 

 

Dressurarbeit

Kommunikation mit dem Pferd - sinnvolle Hilfengebung die immer weiter minimiert wird und das richtige gymnastische Training sind die Grundlagen für gutes Reiten, einen fairen Umgang und motivierte Pferde.

 

Weitere Infos :

philippe-karl.com

Arbeit an der Hand

Die Arbeit an der Hand dient zur Vorbereitung des jungen Pferdes und ist eine schöne Abwechslung oder Ergänzung für das Pferd. Bewegungsabläufe, die das Pferd vom Boden aus verstanden hat, sind unter dem Sattel leichter zu wiederholen.

Horsemanship

Die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter ist die Basis für eine gute Beziehung und für den Aufbau von Vertrauen und gegenseitigem Respekt. Jeder Pferdebesitzer sollte einige grundsätzliche Regeln im täglichen Umgang beachten, damit es nicht zu kleineren oder größeren Schwierigkeiten kommt.